• Kartoffelpuffer/ Reibekuchen

    MEIN ABSOLUTES LIEBLINGSREZEPT

    Kartoffelpuffer erinnern mich immer total an meine Kindheit. Die Tage als ich von der Schule nach Hause kam und meine Mama mir diese leckeren Puffer zubereitet hat. Am liebsten esse ich die Dinger mit Schmand, aber du kannst sie natürlich so essen wie es dir am besten schmeckt. Dieses Rezept entstand in meiner Studentenzeit. Faulheit macht manchmal erfinderisch. Wer kennt es nicht? Hier zeige ich dir wie du in easy Schritten die geilsten Kartoffelpuffer ever hinbekommst.

    Was du brauchst für 5-6 große Kartoffelpuffer:

    • 1 kg Kartoffeln
    • etwas Mehl
    • 1 Ei

    1. Schälen

    Schnell die Schale abmachen. Am besten klappt das mit einem Kartoffel- oder Gemüseschäler.

    2. In kaltes Wasser legen

    Geschälte Kartoffeln in kaltes Wasser legen

    Geschälte Kartoffeln immer unbedingt in kaltes Wasser legen. Sobald sie mit Sauerstoff in Verbindung kommen können sich Farbstoffe bilden und die Kartoffel dunkel färben.

    3. Klein Schneiden

    Die geschälten Kartoffeln klein schneiden. Damit sie später gut in den Mixer passen.

    4. IN DEN MIXER LEGEN

    Die kleinen Kartoffelstücke in den Mixer legen und ganz gut klein mixen.

    ab in den Mixer

    5. KARTOFFELBREI AUS DEM MIXER HOLEN

    die Überschrift sagt alles 😀

    6. WEITERE ZUTATEN

    Für die Festigkeit gebe ich immer ein Ei und etwas Mehl hinzu. Würze nach deinem Geschmack. Salzen mache ich ganz zum Schluß.

    7. BRATEN

    Die Pfanne sollte beschichtet sein und schön heiß bevor du das Fett hinzugibst. Ich nehme dazu gerne Sonnenblumenöl. Außerdem bin ich auch ein Fan von ganz großen Kartoffelpuffer. 

    8. GENIESSEN

    Jetzt noch kurz salzen und dann ab in den Mund.

    2 Kommentare

    1. alina
      Autor
      17/01/2019 / 18:53

      Mein absolutes Lieblingsessen! Und so easy gemacht! Viel Spaß beim nachkochen!

    2. Anni
      17/01/2019 / 17:47

      Das sieht wirklich sehr gut aus. Muss mir das unbedingt mal abspeichern und ausprobieren *.*
      LG Anni von schokolabbi_bruno

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    X